Dieses Kita ABC soll für Sie eine übersichtliche Informationssammlung sein, damit Sie sich schnell in unserer Einrichtung eingewöhnen und wohl fühlen

A

  • Aller Anfang ist schwer:

    Ihr Kind braucht seine Zeit, sich in unsrer Kita einzugewöhnen. Auch Sie als Eltern. Erklären Sie Ihrem Kind, wann Sie es abholen und zeigen Sie, dass Sie sich auf das Wiedersehen freuen. Gestalten Sie die Verabschiedung aber kurz und schmerzlos. Damit können Kinder in der Regel besser umgehen und beruhigen sich in der Gruppe schnell wieder.
  • Anwesenheit:

    Bitte achten Sie auf folgende Zeitens:
    - Ganztagsbetreuung 7.30 bis max. 16.30 Uhr,
    - Teilzeitbetreuung von 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr
    - Verlängertes Vormittagsangebot: 7.30 bis max. 14.30 Uhr
  • Abholerlaubnis:

    Abholberechtigt sind nur Personensorgeberechtigte eines Kindes. Andere Personen können Ihr Kind nur mit einer schriftlichen Erlaubnis oder Vollmacht abholen. Auf der Karteikarte und in den Aufnahmepapieren sind abholberechtigte Personen erfasst.
  • Abholen

    Wir bitten Sie, sich an die Öffnungszeiten zu halten und Ihr Kind pünktlich abzuholen. Niemand wartet gerne, auch Ihr Kind nicht.
  • Alter

    Wir betreuen Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt
  • Aufsichtspflicht

    Die Aufsichtspflicht beginnt mit der Übergabe des Kindes an die zuständige Erzieherin und endet mit der Übergabe an eine abholberechtigte Person. Dürfen Kinder allein kommen oder gehen, bedarf es einer vorherigen Absprache mit den Personensorgeberechtigten. Die Erlaubnis allein gehen zu dürfen, muss uns schriftlich durch die Personensorgeberechtigten vorliegen.
  • Allergien

    Sollte Ihr Kind an Allergien leiden, teilen Sie uns dies bitte mit.
  • Achim

    Unser Gemeindearbeiter Herr Achim Betcher ist eine sehr wichtige Person in unserer Kita. Wenn wir Hilfe brauchen, etwas repariert werden muss oder zu Festen können wir stets auf seine Unterstützung vertrauen. Er ist regelmäßig im Haus und bei allen Kindern sehr bekannt und beliebt.
  • Außengelände

    Wir verfügen über ein sehr großes Außengelände. Der obere Teil ist der öffentliche Gemeindespielplatz, welcher von uns mitbenutzt wird. Der untere Teil ist der Kita Spielplatz, den wir vor allem in den heißen Sommertagen sehr gerne benutzen, um uns vor der Sonne zu schützen.
  • B

  • Bastelmappen

    Jedes Kind erhält zu Beginn der Kita Zeit eine Bastelmappe, in der die Kunstwerke der Kinder aufbewahrt werden. Bei Schuleintritt erhalten Sie diese Mappen als Erinnerung.
  • Beobachten

    Die Beobachtungen von Lern- und Entwicklungsprozessen sind Grundlagen für unsere pädagogische Arbeit. Es wird ebenfalls für uns deutlich, welche Interessen die Kinder zur Zeit verfolgen.
  • Bettwäsche

    Wenn Ihr Kind bei uns seinen Mittagsschlaf hält, brauchen Sie keine Bettwäsche von zu Hause mitzubringen. Wir beziehen die Betten der Kinder einmal wöchentlich frisch.
  • Beschriften

    Es erleichtert uns den Alltag ungemein, wenn Sie die Sachen Ihrer Kinder (wie z.B. Tasche, Schuhe, Jacke) beschriften. Bei so vielen Kindern kommt doch schnell mal was durcheinander und oft haben die Eltern vielleicht sogar im gleichen Laden eingekauft und somit ist das Unterscheiden der einzelnen Teile für uns dann unmöglich.
  • Besucherkinder

    Besucher sind in unserer Kita generell immer willkommen. Ein Besuch sollte aber vorher mit der Erzieherin abgesprochen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn ein Besuch auf einen günstigeren Zeitpunkt verschoben werden muss.
  • Büchermaus

    Einmal im Monat besuchen wir die Büchermaus. Das ist die Bibliothek Mettenheims, die sich in den oberen Räumlichkeiten unseres Gebäudes befindet. Generelle Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Nachrichtenblatt.
  • Bürozeit

    Die Leitung der Kita hat ihre Bürozeiten Montag und Freitag, jeweils morgens von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Zusätzlich erreichen Sie die Leitung freitags bis 15 Uhr. Brauchen sie einen anderen Termin, sprechen sie dies bitte mit der Leitung persönlich ab.
  • C

  • Chancengleichheit

    Alle Kinder, egal welcher Herkunft oder Religion, haben eine schöne Kita – Zeit in unserer Einrichtung verdient.
  • D

  • Draußen

    Wir versuchen, täglich mit den Kindern am Vor – und Nachmittag rauszugehen, damit diese ihren Bewegungsdrang ausleben können und an der frischen Luft sind.
  • Dokumentation

    Die gesamte Kita Zeit wird in unseren „Bunte Wiese Ordnern“ dokumentiert. Wenn Ihr Kind die Kita neu besucht, bringen Sie daher bitte einen Ringordner mit, der die gesamte Kita Zeit in der Einrichtung verbleibt und zu Schulbeginn an Sie weitergegeben wird. Sie haben die Möglichkeit, jederzeit Einblick in diesen Ordner zu erhalten.
  • Datenschutz

    Auch wir sind verpflichtet, den Datenschutz einzuhalten. Darum gibt es einige Einverständniserklärungen, die Sie uns zu Beginn der Kita Zeit ausfüllen müssen.
  • E

  • Eingewöhnung

    Mit Eingewöhnung sind die ersten Tage und Wochen Ihres Kindes in unserer Kita gemeint. Für viele Kinder ist der Eintritt in die Kita die erste Ablösung von den Eltern. Damit dieser Lebensabschnitt von Ihrem Kind positiv erlebt wird, ist eine langsame und individuelle Eingewöhnung wichtig. kann.
    Wir orientieren uns bei der Eingewöhnung an das Berliner Eingewöhnungsmodell. Haben Sie Fragen dazu sprechen Sie gerne eine Erzieherin an. Sie wird Ihnen weiterhelfen.
  • Elternbriefe

    Sie erhalten in regelmäßigen Abständen allgemeine Elternbriefe mit allen wichtigen Infos die Kita betreffend und gruppeninterne Elternbriefe.
  • Elterngespräche

    Haben Sie Gesprächsbedarf? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir werden versuchen, so schnell wie möglich einen Termin für ein Elterngespräch zu finden.
  • Elternbeirat

    Einmal im Jahr wird ein Elternausschuss gewählt. Dieser unterstützt und berät das pädagogische Fachpersonal in allen Angelegenheiten, die die Kita betreffen. Er besteht aus Eltern, deren Kinder unsere Einrichtung besuchen. Es finden regelmäßige Treffen dazu statt.
  • Entwicklungsgespräche

    Einmal im Jahr, um den Geburtstag Ihres Kindes, findet ein ausführliches Entwicklungsgespräch statt. Sie werden dazu von einer Erzieherin schriftlich eingeladen.
  • Erste Hilfe

    Alle Erzieherinnen der Kita sind in Erste Hilfe ausgebildet und frischen alle 2 Jahre in einem neuen Kurs ihr Wissen auf.
  • Erlebniswerkstatt

    Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Raum in der Kita, in dem die Kinder werken, experimentieren und musizieren können.
  • Eingangsbereich

    Im Eingangsbereich hängen alle allgemeinen Infos die Kita betreffend für Sie.
  • Erzieher(innen)

    In unserer Einrichtung arbeiten 7 Erzieherinnen ganztags und 4 Erzieherinnen in Teilzeit.
    Gesichter und weitere Infos zum Kita Personal finden Sie auch im Eingangsbereich / Windfang der Kita.
  • F

  • Ferien

    Wir haben Rosenmontag und Fastnachtsdienstag, Gründonnerstag (Konzeptionstag), im Sommer 3 Wochen während der Schulferien und über Weihnachten und Neujahr geschlossen. Einen Jahresplan mit allen Terminen und Schließtagen erhalten Sie immer rechtzeitig.
  • Feste

    Feiern macht Freude. Deshalb laden wir Sie regelmäßig zu verschiedenen Festen ein wie z.B. Stabaus, Sommerfest, St. Martin oder Weihnachtsfeier in der Kirche.
  • Frühstück

    Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes und ausgewogenes Frühstück mit in die Kita.
  • Freispiel

    Im Freispiel haben die Kinder die Möglichkeit, zu spielen was sie wollen und mit wem sie wollen. Kinder lernen spielerisch und darum ist diese Freispielzeit sehr wichtig.
  • Förderverein

    Der Förderverein unserer Kita freut sich über jedes neue Mitglied. Er finanziert mit den Beiträgen viele Dinge, wie z.B. Muttertags- und Vatertagsgeschenk, Geburtstagsgeschenk, Ostern, Weihnachten, Theaterbesuch, Wasser für die Kinder uvm. Würden wir für all diese Dinge jeweils von ihnen Geld einsammeln, kämen sie monatlich übers Jahr gesehen auf einen weit höheren Betrag. Der monatliche Beitrag für diesen tollen Verein beträgt 3 €.
  • Fotos

    In Aushängen, Zeitungen und unserer Homepage veröffentlichen wir von Zeit zu Zeit Bilder der Kinder. Natürlich Ihr Einverständnis vorausgesetzt.
  • Frühdienst

    Unser Frühdienst beginnt bereits um 7.15 Uhr. In der Zeit von 7.15 bis 7.30 Uhr müssen die Erzieherinnen Tee kochen, Becher, Geschirr und Getränke bereitstellen, Räume lüften, Stühle herunter stellen, Wäsche machen und vieles mehr. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie nicht früher in die Kita lassen können, weil eine Beaufsichtigung Ihres Kindes in dieser Zeit noch nicht möglich ist.
  • Fundsachen

    Sollten Sie etwas vermissen, schauen Sie bitte in der Fundkiste Ihrer Gruppe nach.
    Wenn die Fundkisten wieder voll sind hängen wir eine Info an Sie aus, dass die Fundkisten bald geleert werden, d.h. dann, alle Fundsachen werden in Kürze im Altkleidercontainer entsorgt.
  • FSJ

    Bedeutet Freiwilliges Soziales Jahr.
    Bis jetzt hatten wir jedes Jahr eine(n) FSJ-ler für unsere Einrichtung, worüber wir uns auch sehr freuen.
  • G

  • Geburtstag

    In der Kita feiern wir den Geburtstag der Kinder mit Liedern, Spielen und Geschenken. Wenn Sie etwas zum Geburtstagsfest beisteuern möchten (etwas zum Essen, ein Buch für die Gruppe oder Ähnliches) sprechen Sie uns gerne an.
  • Gruppen

    Es gibt bei uns die
    • Hummelgruppe (Kinder von 3 bis 6 Jahre)
    • Pusteblumegruppe (Kinder von 3 bis 6 Jahre)
    • Gänseblümchengruppe (Kinder von 1 bis 3 Jahre)
    • Schmetterlingsgruppe (Kinder von 1 bis 3 Jahre)
  • Getränke

    Wir verzichten in unsrer Kita aus gesundheitlichen und umweltfreundlichen Gründen auf Trinkbeutel jeglicher Art. Sie müssen ihrem Kind nichts zu trinken mitgeben, wir bieten stilles Wasser, Sprudelwasser, Tee und Milch an.
  • H

  • Hausordnung

    Das Kita ABC ist gleichzeitig unserer Hausordnung.
  • Harries Speiseplan

    Harrie ist eine Pappfigur, die im Mensabereich aufgestellt ist. Sie präsentiert täglich das Mittagessen anhand von Bildern für die Eltern, aber vor allem für die Kinder.
  • Hausschuhe

    Jedes Kind hat Hausschuhe, die auch in der Kita verbleiben.
  • Haftung

    Für mitgebrachte Gegenstände, insbesondere Spielsachen oder Wertsachen übernehmen wir bei Verlust oder Defekt keine Haftung.
  • I

  • Integration

    Wir wünschen uns, dass jeder (ob Eltern oder Kinder) bei uns gut integriert wird und sich wohl fühlt.
  • Infos

    Informationen für die Eltern finden Sie im Eingangsbereich an den weißen Infotafeln.
    Elternbriefe bekommen Ihre Kinder in ihre Kitatasche.
  • Infektionskrankheiten

    Kranke Kinder gehören nicht in die Kita. Ein krankes Kind kann sich Zuhause besser erholen. Ebenso ist die Ansteckungsgefahr für die anderen Kinder zu bedenken. Treten Infektionskrankheiten auf, muss dies durch einen Aushang in der Einrichtung bekannt gemacht werden. Ist ihr Kind an solch einer ansteckenden Krankheit erkrankt, so kann es nach der Genesung und nach Vorlage eines ärztlichen Attests die Einrichtung wieder besuchen.
  • J

  • Jahresplan

    Einen Jahresplan erhalten Sie immer kurz nach den Sommerferien für das darauffolgende Jahr.
  • K

  • Kleidung

    Bitte kleiden Sie Ihr Kind mit bequemer und pflegeleichter Kleidung ein. Trotz Malkittel und Matschsachen lassen sich Flecken und Verschmutzungen nicht immer vermeiden. Die Kinder spielen auch, wenn es das Wetter zulässt, möglichst jeden Tag auf dem Außengelände. Kleiden Sie ihr Kind jeden Tag dem Wetter entsprechend und rechnen Sie auch damit, dass die Kleidung schmutzig werden kann.
  • Krank

    Ist Ihr Kind krank, melden Sie es bitte in der Kita ab.
  • Küche

    Frau Weckbach ist unsere Küchenfrau (Aushilfe ist Frau Herrmann). Hier wird täglich warmes Essen zubereitet für alle Kinder, deren Eltern berufstätig sind.
  • Konzeption
    Unsere Einrichtung verfügt über eine einrichtungsspezifische Konzeption, die Sie gerne im Büro bei der Leitung ausleihen können.

  • L

  • Lernwerkstatt

    Lernwerkstatt findet einmal in der Woche statt. Sie ist eine schulvorbereitende Aktion für die Kinder im letzten Kita Jahr. Hier werden gezielt Feinmotorik, Konzentration, Ausdauer, logisches Denken, Zahlen, Formen, Sprache uvm. gefördert.
    Ein Informationselternabend dazu findet jährlich statt für alle Eltern, deren Kinder im nächsten Jahr die Schule besuchen.
  • M

  • Mittagessen

    Wir beziehen unser Essen von apetito. Beilagen, Salate und Nachtisch werden täglich frisch dazu serviert. Infoflyer dazu erhalten Sie im Büro.
  • Medikamente

    Dem Personal der Kita ist es nicht erlaubt, Medikamente zu verabreichen. Ausnahme: Zur Beendigung einer Krankheit oder bei chronischen Krankheiten, wenn die Medikamente unbedingt erforderlich sind. Dies muss vom behandelnden Arzt bestätigt werden.
  • N

  • Notfall

    Bitte hinterlassen Telefonnummern in Ihrer Gruppe, um im Notfall erreichbar zu sein.
  • O

  • Obst

    Einmal in der Woche erhalten wir eine Lieferung Obst, die wir für die Kinder am Vor – und Nachmittag als kleinen Imbiss zubereiten.
  • Öffnungszeiten

    Siehe erster Punkt: Anwesenheit
  • Ohhhh, wie siehts du denn aus?

    Ein Kita – Tag kann Spuren hinterlassen!
  • P

  • Parken

    Achten Sie bitte darauf, dass Kinder und Eltern mit Kinderwägen ungehindert auf dem Gehweg gehen können.
    Das Parken direkt vor oder nach der Brücke direkt gegenüber der Kita versperrt vor allem Kindern beim Überqueren der Brücke die Sicht. Nehmen Sie bitte Rücksicht und parken Sie dementsprechend mit ausreichend Abstand.
  • Praktikanten

    Über das Jahr verteilt besuchen uns viele Praktikanten, die in den Beruf Erzieher(in) schnuppern wollen. Diese stellen sich mit einem Aushang bei den Eltern vor.
  • Projekte

    Über das Jahr verteilt gibt es immer mal wieder Projekte, die auch gruppenübergreifend durchgeführt werden, wie z.B. Zahnprojekt, Feuerwehrwoche o.Ä. Sie werden darüber immer in Elternbriefen informiert.
  • Pipi Kacka Furz

    Kinder in Gruppen übernehmen oft einen Sprachgebrauch, der uns nicht immer gefällt. Die Lust der Kinder daran ist entwicklungsbedingt und sollte nicht überbewertet werden. Sagen Sie Ihrem Kind klar, dass Sie bestimmte Wörter nicht dulden und in Ihrer Gegenwart nicht wünschen. In gleicher Weise wird in der Gruppe verfahren. Wenn Sie dem Thema zu viel Aufmerksamkeit schenken, wird sich das Interesse Ihres Kindes daran nur verstärken.
  • Probleme

    Gibt es Probleme? Bitte sorgen oder ärgern Sie sich nicht. Wir stehen Ihnen jederzeit gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Q

  • Quatsch

    In der Kita muss Platz sein für ausgelassenes Spielen, Quatsch machen muss unbedingt erlaubt sein. Spaß ist wichtiger Bestandteil für lebendiges Lernen.
  • R

  • Regeln

    In einer Gemeinschaft gibt es Regeln, da die sich alle halten müssen. So ist es auch bei uns. Ihr Kind wird diese mit der Zeit kennenlernen.
  • S

  • Sprachförderung

    Leider gibt es im Moment keine Sprachförderkraft für unsere Kita. Wir hoffen, dass wir bald wieder eine geeignete Fachkraft dafür finden werden.
  • Spielzeug

    Wir übernehmen keine Haftung für mitgebrachtes Spielzeug. Generell sollte Ihr Kind in der Kita mit anderen Kindern und unsrem Spielzeug spielen. Möchte es doch einmal gerne etwas von zu Hause mitbringen möchten wir Sie bitten darauf zu achten, dass es nicht mehr als EIN Spielzeug mitbringt.
  • Süßes

    Bitte verzichten Sie weitestgehend auf Süßigkeiten in der Kita. Mal ein kleiner Nachtisch oder zur Geburtstagsfeier ist eine kleine Süßigkeit in Ordnung.
  • Schlafsachen

    Ihr Kind schläft in der Kita? Dazu erhalten Sie Infos und einen Flyer von einer der Erzieherinnen Ihrer Gruppe.
  • Schweigepflicht

    Sie können sich in allen Angelegenheiten vertrauensvoll an uns wenden. Wir unterliegen der Schweigepflicht und gehen äußerst sorgsam mit Ihren Informationen um.
  • T

  • Taschen

    Jedes Kind sollte eine Kindergartentasche haben, in der nicht nur das Essen, sondern auch Elternbriefe oder Kunstwerke der Kinder verstaut werden können.
  • Träger

    Träger der Kita Bunte Wiese ist die Gemeinde Mettenheim, Ansprechpartner Herr Abstein.
  • Taschentücher

    Jede Gruppe verfügt über Taschentücher, die immer für die Kinder frei zugänglich sind. Wir freuen uns immer über Taschentuchspenden der Eltern.
  • Turnen

    Bei den Großen (Hummeln und Pusteblumen) ist donnerstags Turntag. Ziehen Sie Ihrem Kind an diesem Tag bequeme Kleidung an, die zum Turnen geeignet ist.
    Die Kleinen Gruppen turnen (Gänseblümchen) mittwochs und (Schmetterlinge) dienstags.
  • Tschüss

    Bitte kein Abholen oder Weggehen ohne „Tschüss“ zu sagen.
  • U

  • Umgewöhnung

    Mit ca. drei Jahren (soweit das Platzangebot es bei den Großen zulässt und vor allem nach Einschätzung der jeweiligen Erzieher) wechseln die Kleinen zu den Großen in die neuen Gruppen. Dieser Übergang wird mit der nötigen Zeit gestaltet und jedes Kind entscheidet selbst, wie lange es dafür braucht.
  • V

  • Verkehrserziehung

    Einmal im Jahr besucht uns die Polizei Worms und führt die Verkehrserziehung in der Kita mit den Lernwerksattkindern durch.
  • W

  • Weiterbildung

    Alle Erzieherinnen der Einrichtung bilden sich regelmäßig einmal im Jahr weiter.
  • X

  • Xylophon

    Musizieren, Klatschen, Singen und der Umgang mit Instrumenten macht den Kindern große Freude.
  • Y

  • Yippie

    Schön, dass du da bist!
  • Z

  • Zusammen / Zum Schluss

    Wenn sich alle Menschen in unserer Kita bemühen, alle Regeln und Absprachen zu beachten, haben wir eine schöne, spannende, lustige und erinnerungswürdige Zeit miteinander.

"Unsere Kinder tragen nicht nur unsere Gene, sondern auch unsere Beispiele in sich."
Mary Jane Chambers, (1871 - 1913)